Jugend hat klare Vorstellungen für ihr Pegnitz

Veröffentlicht am 16.09.2012 in Jugend

Von wegen, die Jugend hätte kein Interesse mehr an Politik. Über 60 waren gekommen, um mit Bürgermeisterkandidat Uwe Raab über ihre Wünsche für Pegnitz zu diskutieren. Uwe Raab hatte die Pegnitzer Jungwähler in seiner Einladung mit einem kurzen Null-Bock-Dialog provoziert und hatte damit Erfolg. Eifrig wurden Wünsche geäußert, Kritik geübt, der Kandidat mit Fragen eingedeckt, miteinander diskutiert. Eine Veranstaltung, die geradezu die Wiederholung fordert, locker und ernsthaft, nachdenklich und freudig ohne Steife und Powerpoint.

Die Vorschläge und Anregungen der Jugendlichen – mit dicken Filzstiften auf eine Tapete geschrieben - gingen quer durch das Spektrum Jugendkultur und Freizeit: Pegnitzer Disco, Skatepark, Unterstützung von Bands und Gruppen, Geld für Jugendprojekte und nicht in das Millionengrab Cabriosol, Discobus nach Bayreuth, Jugendtreffpunkte, Sommernachtsfest auf den Schlossberg und vieles mehr.

Aber auch Themen, die für alle Altersgruppen von Bedeutung sind, wurden diskutiert. So wurden Verbesserung und engere Vertaktung des Pegomobilnetzes angesprochen; notwendig sei auch ein Verbundsystem aller öffentlichen Verkehrsträger mit dem VGN, unter Einschluss des Anruf-Sammel-Taxis: Eine Karte – ein Tarif.
Wichtig sei der Anschluss unseres gesamten ländlichen Raumes an das schnelle Internet und über ein Kino in Pegnitz würden sich nicht nur die jungen Menschen freuen.

Nicht fehlen durften die Pegnitzer „Langzeit-Themen“: Überdachung des Eisstadions, Entwicklung des Schlossbergs mit Angeboten für alle Generationen und natürlich das aktuelle Topthema, mit Kritik an der Verlegung von Verbrauchermärkten vom Pegnitzer Zentrum an die Nürnberger Straße.

Uwe Raab nahm diese Wünsche sehr ernst, wies auf die kommunalen Pflichtaufgaben hin, die finanzielle Situation der Gemeinden, die bei den sogenannten freiwilligen Leistungen genau auf den jeweiligen Bedarf für ein bestimmtes Projekt achten müsse.

Die Spannung steigerte sich noch, als es um den Pegnitzer Jugendrat ging. So berichtete Julia de la Gala, vor Jahren selbst über ihre Schule in den Jugendrat gewählt, dass der Jugendrat tolle Konzepte und Ideen entwickelt hätte, von der Stadt habe es aber immer wieder geheißen: „Das ist organisatorisch nicht möglich! Ist nicht machbar!“ Sie selbst habe sich dann aus dem Jugendrat zurückgezogen.

Mit der Frage: „Wenn Sie sich für Waldstockverein oder Jugendrat entscheiden könnten, wie würden Sie entscheiden?“, versuchte Julia den Bürgermeisterkandidaten in die Zwickmühle zu zwingen. Raab entgegnete: „Für beide“, denn beide würden unterschiedliche Funktionen wahr nehmen und auf keine könne verzichtet werden.
Dominik Düplois, derzeit Sprecher des Jugendrates, sicherte zu, dass der Jugendrat stets ansprechbar sei, Jugendliche mit Anregungen und Ideen sollten auf ihn zukommen.

Der Sprecher des Waldstockvereins, Benny Meier, empfahl dem Jugendrat, sich etwas zuzutrauen. Man könne auch mit Null Euro eine Veranstaltung starten, Sponsoren würden sich dann schon finden.
Raab zusammenfassend: „ Wenn ich Bürgermeister bin, wird es regelmäßige Jugendversammlungen geben und die Betreuung des Jugendrates werde ich zur Chefsache machen. Ich habe gespürt, dass euch eure Heimat Pegnitz wichtig ist. Die beschriebene Tapete von heute werde ich dann mitbringen!“

 

Homepage SPD Ortsverein Pegnitz

SPD-News

Aktuelles
arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Kopfbereich
Sprungmarken-Navigation
Inhaltsbereich

Aktuelles

Foto: "Sturmerprobt seit 1863"-Sticker wird an Hemd geheftet
photothek
03.08.2021

Scholz: Schnelle Hilfe für Hochwasser-Opfer

Foto: Olaf Scholz spricht mit THW-Helfern in Gemünd
dpa

Umfangreiche, schnelle Hilfe hat Finanzminister Olaf Scholz den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Menschen zugesagt. Es geht um viele Milliarden Euro.

03.08.2021

Scholz nimmt CDU/CSU-Steuerpolitik auseinander

dpa

„Unfinanzierbar und unmoralisch“: Scharf hat Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz die Steuerpläne der Union kritisiert. Unabhängige Forscher:innen haben dazu konkrete Zahlen vorgelegt.

02.08.2021

Scholz: Corona-Hilfen verlängern

Foto: Olaf Scholz
dpa

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will die Regelungen für Kurzarbeit und Überbrückungshilfe verlängern. Denn: „Niemand soll kurz vor der Rettung ins Straucheln geraten.“

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: www.spd.de/aktuelles/feed.rss

30.07.2021

Kurzarbeit wirkt Schwung am Arbeitsmarkt

Foto: Handwerkerin arbeitet mit Gehörschutz
gettyimages

Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt.

29.07.2021

Olaf Scholz bei „Brigitte live“ „Ich wollte schon immer Politik machen, weil ich Gerechtigkeit will“

Foto: Olaf Scholz spricht bei der Gesprächsreihe "Brigitte Live“
dpa

Als Bundeskanzler will Olaf Scholz endlich die Gleichstellung von Frauen und Männern erreichen.

29.07.2021

Hochwasser-Katastrophe Deutschland Jetzt spenden!

Foto: Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) laufen in Stolberg (NRW) durch eine ehemals überflutete Straße, auf der sich jetzt Trümmer stapeln.
dpa

Zahlreiche deutsche Hilfsorganisationen bitten um Spenden, um die Nothilfe für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Deutschland zu unterstützen.

28.07.2021

Kanzlerkandidat Scholz „Impfstoff muss zu den Leuten kommen“

dpa

Die SPD macht Druck für mehr Schwung in der Impfkampagne. Kanzlerkandidat Olaf Scholz fordert unkomplizierte Lösungen: etwa mobile Teams in Turnhallen oder vor Supermärkten.

27.07.2021

Olaf Scholz Die SPD garantiert stabile Rente

Foto: Olaf Scholz im Gespräch mit Senioren
photothek

Mit uns können sich alle auf ein würdiges Leben im Alter verlassen – mit einer stabilen und sicheren Rente. CDU und CSU dagegen geben keine Rentengarantie in ihrem Wahlprogramm. Das macht SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz klar.

26.07.2021

Jetzt Briefwahl beantragen!

Foto: Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl mit Stimmzettel und Stimmzettelumschlag

Du möchtest bei der Bundestagswahl Deine Stimme per Briefwahl abgeben? Kein Problem: Wir erklären Dir den Ablauf. Beantrage jetzt schon die Briefwahl!

26.07.2021

Das Social-Media-Briefing aus dem Willy-Brandt-Haus Das Beste aus dem Internet | KW 30

Die Netz-Highlights rund um die SPD, die keiner verpasst haben sollte. Diese Woche unter anderem mit ein paar Gründen dafür, warum Laschets Wahlkampf "ein Skandal des Unterlassens" ist und wieso #keinenfussbreit so aktuell ist wie nie.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. 53
Nächste Seite
Fußbereich
SPD in den sozialen Netzwerken
Verkürzte Navigation
Weiterführende Links/Kleingedrucktes

Unsere Abgeordneten

Besucher

Besucher:212344
Heute:15
Online:2