Die 13. Energie- und Umweltmesse in Pegnitz war voller Erfolg.

Veröffentlicht am 07.11.2013 in Ortsverein

Der Vorsitzende des Pegnitzer SPD-Arbeitskreises Energie- Umweltmesse, Stadtrat Karl Lothes, nahm zusammen mit Mitorganisator Georg Lang die Siegerehrung vor und zog Bilanz über eine gelungene 13. Energie- Umweltmesse im Rahmen des Herbstmarktes. Der Versuch, die bewährte Messe, bei der es vor allem um regenerative Energieformen, um Wärmeschutz, Energiesparen und umweltschonende Produkte sowie alternativen Verkehrsformen geht, um diese Jahreszeit und in der Unteren Raumersgasse abzuhalten war letztendlich ein voller Erfolg. Die örtlichen Handwerksbetriebe und Messeanbieter waren mit dem Besucheransturm mehr als zufrieden.

 

Die Beratungen im Heizungsbereich gingen von Biomasse über Solar bis hin zu Wärmepumpen. Darüber hinaus war auch Fotovoltaik ein wichtiges Thema und die Förder- und Zuschussmöglichkeiten stießen bei den Messebesuchern auf großes Interesse. Erstmals war auch die Firma Ostwind mit der Vorstellung Ihrer Windkraftangebote mit von der Partie und konnten die vielen diesbezüglichen Fragen beantworten.

Der Bund Naturschutz klärte über ihre Arbeit auf und bot günstige Nistkästen mit an. Am SPD Stand konnten man sich über Möglichkeiten des Energiesparens im Haushalt und über die regionalen Verkehrsverbünde VGN und das Egronet informieren. Die Tagesangebote des letztgenannten waren für viele Besucher Neuland und stießen auf großes Interesse.

Auch fand das Testangebot von E-Bikes der Firma Radiaktiv bei einigen Messebesuchern anklang und sie kamen nach einer Auffahrt auf den Schlossberg ohne Anstrengung und fasziniert zurück. Beim Quiz fanden nicht wenige den gesuchten Begriff „Prima Klima“ und gaben ihre Teilnahmekarten ab.

So konnten u.a. Familie Kurz aus Bayreuth eine 3-tägige Berlinfahrt von und mit MdB Anette Kramme, Hannelore Sauer eine Landtagsfahrt von und mit Dr. Chritoph Rabenstein, sowie Harlad Fischer vier und Elfriede Johannson 2 Freikarten für die Tutanchamon Ausstellung in Nürnberg gewinnen. Klaus Orlet aus Hohenmirsberg darf sich auf einen E-Bike-Ausflug für zwei Personen freuen und Natalja Bajon ergatterte den Einkaufsgutschein der Firma BayWa.

Die frisch gekürte SPD Landratskandidatin Cornelia Herm und stellvertretender SPD Kreisvorsitzender Bernd Nelkel, die sich über das Engagement der Pegnitzer SPD freuten und Eintrittskarten fürs Cabriosol gewonnen hatten, erklärten sich spontan bereit diese an die Pegnitzer Einrichtung „Club mit Herz“ für deren Weihnachtsfeier zu spendieren.

 

Homepage SPD Ortsverein Pegnitz

SPD-News

Aktuelles
arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Kopfbereich
Sprungmarken-Navigation
Hauptnavigation
Inhaltsbereich

Aktuelles

25.02.2020

Konsequent gegen rechts

Foto: Ein Aufkleber „Gegen Nazis“ klebt an einem Straßenschild.
dpa

Die SPD war, ist und bleibt das Bollwerk der Demokratie. Der Rechtsextremismus ist aktuell die größte Gefahr für unsere freie und offene Gesellschaft. Wir stehen für einen konsequenten Kampf gegen die Menschenfeindlichkeit, wie sie vor allem zurzeit von der AfD betrieben wird – unseren Grundwerten und unserer Geschichte verpflichtet.

23.02.2020

Hamburg-Wahl Geschlossenheit gewinnt

Foto: Jubel bei Peter Tschentscher, seiner Ehefrau Eva-Maria (m) und der SPD-Landeschefin Melanie Leonhard
dpa

Peter Tschentscher und die SPD haben die Wahl in Hamburg klar für sich entschieden. Nach einer spektakulären Aufholjagd ist die SPD mit 39,2 Prozent erneut mit Abstand stärkste Partei. Die Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans gratulierten zum „überwältigenden“ Ergebnis.

21.02.2020

Am Sonntag alle Stimmen für die SPD!

Am Sonntag ist in Hamburg Bürgerschaftswahl. Die SPD ist die einzige Partei, die die ganze Stadt im Blick hat. Und dafür steht Peter Tschentscher als Erster Bürgermeister. Damit Hamburg weiter erfolgreich, sozial und lebenswert bleibt, bitten wir um alle Stimmen für Peter Tschentscher und die SPD.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: www.spd.de/aktuelles/feed.rss

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans,
20.02.2020

Rechter Terror in Hanau „Wir sind viele und wir sind eins“

Foto: Nach Schüssen in Hanau - Mahnwache in Kassel
dpa

Der Mord an Walter Lübcke, die Morde von Halle und jetzt der unfassbare Massenmord in Hanau. Der rechte Terror greift um sich. Wir müssen ihn stoppen, gemeinsam mit allen anderen, die unsere freie und offene Gesellschaft lieben. Ein Namensbeitrag der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert-Walter-Borjans.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans,
11.02.2020

Die SPD ist das Bollwerk der Demokratie

Grafik: Für uns gilt seit 156 Jahren: Kein Fußbreit dem Faschismus!

Unsere Haltung ist klar: Wir sind das Bollwerk gegen rechts – und bleiben es auch. Eine klare Haltung erwarten wir auch von allen demokratischen Parteien in unserem Land. Ein Namensbeitrag der SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.

09.02.2020

In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.

Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit", sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend.

09.02.2020

Vorstandsklausur / „In die neue Zeit“ SPD stellt Weichen 

Foto: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken stehen in ihrem Büro im Willy-Brandt-Haus.
dpa

Thomas Kemmerich, der AfD-gestützte Ministerpräsident Thüringens, tritt zurück – sofort. Dafür hat die SPD im gestrigen Koalitionsausschuss gesorgt und weiter Schaden von unserer Demokratie abgewendet. Auch auf der Vorstandsklausur Sonntag und Montag wird der Kampf gegen Faschismus Thema sein. Außerdem diskutieren wir unseren Weg zu einem modernen und gerechten Arbeitsmarkt.

07.02.2020

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Interview „Es gibt eine Menge Fragen“

Foto: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans
dpa

Die SPD-Spitze sieht die große Koalition durch die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen beschädigt. „Es gibt eine Menge Fragen, die beantwortet werden müssen, um das Vertrauensverhältnis zu klären“, sagte die Parteichefin Saskia Esken der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit wüssten sie nicht, „woran wir sind mit der CDU“. Um das zu klären, hat die SPD für Samstag einen Koalitionsausschuss durchgesetzt. Das Doppel-Interview im Wortlaut.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans,
06.02.2020

Ministerpräsidentenwahl in Thüringen Kein Fußbreit dem Faschismus!

Grafik: Für uns gilt seit 156 Jahren: Kein Fußbreit dem Faschismus!

Nachdem CDU und FDP in Thüringen gemeinsam mit der faschistischen Höcke-AfD einen Ministerpräsidenten an die Macht gewählt haben, fordern die SPD-Vorsitzenden FDP und CDU zum Handeln auf. „Wir erwarten von Christian Lindner und Annegret Kramp-Karrenbauer, dass sie ihrer Verantwortung gerecht werden und diesem Trauerspiel ein Ende machen“, schreiben Saskia Ecken und Norbert Walter-Borjans in einem Brief an die Mitglieder. Das Schreiben im Wortlaut.

03.02.2020

Gemeinsam gegen Hass, Hetze und Gewalt

Shutterstock

Unsere Freiheit und unsere Demokratie werden angegriffen. Jeden Tag. Und immer mehr.

Rettungskräfte, die im Einsatz bedroht, beschimpft oder mit Gewalt an ihrer wichtigen Arbeit gehindert werden: Sanitäterinnen und Sanitäter, Feuerwehrleute, Polizistinnen und Polizisten. Hass und Hetze auch gegen andere Menschen, die sich für unsere Gemeinschaft engagieren – in Initiativen etwa.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. 52
Nächste Seite
Fußbereich
SPD in den sozialen Netzwerken
Verkürzte Navigation
Weiterführende Links/Kleingedrucktes

Unsere Abgeordneten

Besucher

Besucher:212339
Heute:164
Online:1