PGP - Mein öffentlicher Schlüssel

Ihr wollt nicht, dass jeder Staatsbüttel eure Mails mitliest? Dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, endlich mal PGP zu benutzen. Damit könnt ihr schon seit achwasweißichwievielen Jahren eure Mails so verschlüsseln, dass kein Schlapphut mitlesen kann. Der Haken: ihr müsst ca. 15 Minuten eures Lebens investieren, um euch mit dem Prinzip vertraut zu machen und noch einmal ein paar Minuten, um das auf eurem Rechner zu installieren.

Die Voraussetzungen:

  • Ihr habt eine Mailadresse, an die ihr per POP3 oder IMAP heran kommt. Das geht auf jeden Fall bei GMX, Web.de, T-online und anderen Anbietern; wer eine eigene Domain á la www.huhuichbins.de hast, weiß wahrscheinlich eh Bescheid.
  • Ihr wisst, wie ihr eure Mails in einem eigenen Mailprogramm (Apple Mail, Outlook, Thunderbird o.ä.) lesen könnt. Wenn ihr eure Mails lest, indem ihr z.B. da oben www.gmx.de oder www.web.de eingebt, kann euch vielleicht mit Mailvelope geholfen werden.

Die Funktionsweise:

Verschlüsselung mit öffentlichem Schlüssel und Entschlüsselung mit privatem Schlüssel (Wikipedia)

Das Prinzip der Mailverschlüsselung ist schnell erklärt. Jeder Teilnehmer hat 2 Schlüssel: einen privaten und einen öffentlichen. Der öffentliche wird an alle Leute gegeben, mit denen ihr komminuzieren wollt. Den privaten behaltet ihr immer nur für euch. Nie rausgeben. Klar?

Nehmen wir an, ihr wollt mit Berta verschlüsselt kommunizieren. Ihr gebt Berta euren öffentlichen Schlüssel, Berta gibt euch ihren öffentlichen Schlüssel. Nun könnt ihr Berta eine Mail schicken, die ihr mit Bertas öffentlichem Schlüssel abschließt.

Der Clou: Mails, die mit Bertas öffentlichem Schlüssel verschlüsselt wurden, können nur mit Bertas privatem Schlüssel wieder lesbar gemacht werden. Will Berta antworten, so verschlüsselt sie mit eurem öffentlichen Schlüssel, diese Mail ist nur mit eurem privaten Schlüssel zu öffnen. Das Ganze nennt sich Asymmetrische Kryptographie und wird bei Wikipedia nochmal mit anderen Worten erklärt.

Das Prinzip der öffentlichen und privaten Schlüssel setzt voraus, dass jeder Teilnehmer seinen privaten sowie die öffentlichen Schlüssel aller anderen Teilnehmer hat. Solche Schlüssel sind reine Textdateien und können prinzipiell per Mail verschickt werden. Komfortabler ist es jedoch, seinen öffentlichen Schlüssel auf einen sogenannten Keyserver hochzuladen, wo sich dann jeder andere den Schlüssel “abholen” kann. ACHTUNG: bevor ihr den letzten Schritt geht, möchte ich euch dringend raten, ein “Widerrufszertifikat” (revocation certificate) für euren Schlüssel zu erstellen, denn nur damit könnt ihr einmal auf Keyservern veröffentlichte Schlüssel wieder “aus dem Verkehr ziehen”.

Der praktische Einsatz:

Thunderbird mit EnigMail

Wie ihr nun PGP auf eurem Rechner installiert, euch einen (oder mehrere) private und öffentliche Schlüssel generiert und diese dann einsetzt, haben andere schon besser beschrieben als ich das könnte.

  • Anwender, die ihre Mails mit Thunderbird lesen und schreiben, klicken hier.
  • Mac-Benutzer, die ihre Mails mit Apple Mail lesen, klicken hier für eine kurze oder hier für eine ausführliche Anleitung. Update: PGP für Mac OSX gibt es hier!
  • Update: Für Android-User gibt es hier eine offenbar ganz gute Anleitung, leider auf englisch. Allerdings ist zur Schlüsselerstellung wohl trotzdem Thunderbird mit EnigMail nötig. Wenn ihr etwas besseres wisst: her damit.
    Update: es gibt noch einen PGP-Nachbau für Android.
  • Update: Für iPhoneBesitzer gibt es auch eine PGP-App
  • Leute, die ihre Mails nur im Browser bei einem Webmailanbieter wie z.B. web.de oder gmx.de lesen, probieren es vielleicht mal mit Mailvelope, damit habe ich aber keine Erfahrung. Für diese Menschen wäre es sowieso dringend an der Zeit, sich Thunderbird herunterzuladen und sich an die Arbeit mit diesem großartigen Mailprogramm zu gewöhnen. Ganz im Ernst: ihr werdet es lieben, wenn ihr euch nur einmal darauf einlasst.

Nur Mut. Macht es! Wenn ihr noch niemanden zum Testen habt, hinterlasst hier einen Kommentar mit Mailadresse, ich helfe euch gerne bei den ersten Schritten ind die kryptographische Welt. Natürlich ist Mailverschlüsselung nur ein kleiner Teil des Bildes, ein sicheres Passwort gehört z.B. zwingend dazu. Wie ihr euch ein solches erstellt und es euch trotzdem merken könnt und viele weitere Tipps für den Digitalen Survivalist findet hier hier.

Mein öffentlicher Schlüssel:

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v2.0.20 (MingW32)

mQENBFJ6D1QBCACwMxYmLCZz4D5rvgjIGM/b+XUzqw2lcvSPScEyBZOqDmCjoADo
Csilu323fE0tZcGR6tpj6LsEn8Ae13gsuw3xswPgkp7327b6roJn3qdIFpmt7JAK
d8/LWPoOBLRgArLJKR2rWAqb0+5T68UfvIexqhvMrh7qQsAJKswJjtJUNjfSBx+b
2THGk0qSvbN6BHuZ941E6/2dWm3jTniEMIhb7CUYinbv7KitV9ojGwk9tm3qqskW
v0PnHAQxB8VvdN9qfIFPVfoy4PR8zCh9nGDUv//cD/LrxOKiUZdGIN5yJJ3JcjH7
VBqhfl47vpYZucTZS/0GwCEKjhCN7MlJTuSNABEBAAG0MU9saXZlciBXaW5rZWxt
YWllciA8by53aW5rZWxtYWllckBnb29nbGVtYWlsLmNvbT6JAT8EEwECACkFAlJ6
D1QCGyMFCQlmAYAHCwkIBwMCAQYVCAIJCgsEFgIDAQIeAQIXgAAKCRDbKS+819mm
TDrnB/4wdw4RGI0gfW1Vv4FenRgAM7w/6GxZygbH6/erh0LK7RyMcxswy5vYXOV0
vrsYwG0B5DZ+ULF7TEl69BxoQZrGMzItAQEhVIhPdczsSy4QysC/kDIE8XHJ0drK
WF+hlGA+SJPXK7ltA5zYP4qP3UCtik3xF41VucV9X7DgILUIemrR9krd4HZj+wCi
lk2lq2gjyuJ+Wkg99SdUEehtrzQlWqh50BKBo9w1L44rRNDQo10bbZi486+SuWDe
y3szqltjowmU1X9ln3n6ciupcNYebUPr+DxWliRoEkzT+X51uGLOVXkU7P+0eYAT
IXDdOxlmtucGwgVM3quGlQ5Lx0+juQENBFJ6D1QBCACnGazQ/Ywi4PIIqcb+xtE8
Pd+bUryd4ps+dAJJZDiFkOc4u+UnkBDdKF4ezQzWjzu7hJBzwUze+7tjCjbKXzMs
ZcFpI4Cz0rgG6uHYJIlPMf01yFZL1qgD8uB34N8ea+AYb8y+JiP24UTB/QuDp6AC
zuWujpiSjVwyI9JqNMk154mYmKriVXo0Wyyj00yMSRFgFfrYzIOkH6A9HGsx5r/O
Xkg4XuMgSE2M7x4Le/u4vjOCPjxK4ILXhBIDgp8M0o8N6/clyfYGaWE8wMQT6/3Q
vHIJyzTLtOURsjoQDPA80nrQrF8vDakS3For+Xh2sAoDX7yvgamWFsiao909YA3H
ABEBAAGJASUEGAECAA8FAlJ6D1QCGwwFCQlmAYAACgkQ2ykvvNfZpkxrfQf/YOAE
MEuQ+Imni9jA3B6wOsTIHepM0neOdJ4FtKs7K+iXsFy7j932GQQG3rphcH2ZCvab
mOAyZ8IlLOXRYqECbRm/HPhybL/MYBrPv4tNZ/D6LzJpulKRKpwC3FBcXI4/aCA0
f3oyoi6T2XYoz0iZLSRWry0XPdmE4JwGcqU1bZrHXEw45Ni2jwcs4Jxz172t2p+F
cJy1HkJ/S/Q8ZU0pGV520TUxNNflPI6kQ/S+BULB0WbQdwe0R8p1modtIO0F+M4A
zuugPoivqsEObkRrjXuM7QCqlafeE4s55H8K3BMA3VrLxCheKeUXkRFtlbslzBjN
p+XRI89KyePEI9sPpw==
=4CIu
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
 

 

SPD-News

Aktuelles
arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Kopfbereich
Sprungmarken-Navigation
Inhaltsbereich

Aktuelles

04.08.2020

Corona Warnung vor zweiter Welle

Foto: Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken fordert angesichts steigender Infektionszahlen eine deutliche Ausweitung der Corona-Tests in Deutschland. Nötig sei eine Strategie, die es erlaube, durch flächendeckende und zugleich gezielte Tests Infektionen frühzeitig zu identifizieren und damit weitere Ansteckungsrisiken zu verringern, sagte Esken der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). „Da ist jetzt Verantwortung in Bund, Land und Kommune gefragt und gefordert.“

03.08.2020

Abschied von Hans-Jochen Vogel „Einer der ganz Großen der Sozialdemokratie“

Foto: Norbert Walter-Borjans spricht bei der Trauerfeier der Stadt München für Hans-Jochen Vogel im Gasteig
dpa

Bei der Trauerfeier für Hans-Jochen Vogel in München hat der Verstorbene selbst das letzte Wort. Denn, wie seine Witwe sagt: „Hans-Jochen Vogel wäre nicht er selber gewesen, hätte er ohne geordneten Abschied diese Welt verlassen.“

31.07.2020

Jungen Menschen eine Perspektive geben

Bild: Mann bei der Arbeit mit einer Bohrmaschine
Offset

Wir wollen, dass möglichst viele junge Menschen trotz Corona eine Chance auf eine Berufsausbildung haben. deshalb erhalten Unternehmen, die in der Krise weiter ausbilden oder die Zahl der Lehrstellen sogar erhöhen, eine Prämie. „Mit dem Schutzschirm für Ausbildung unterstützt die Bundesregierung Unternehmen mit insgesamt 500 Millionen Euro dabei, jungen Menschen eine Perspektive zu geben“, sagt Arbeitsminister Hubertus Heil.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: www.spd.de/aktuelles/feed.rss

30.07.2020

Wirecard Scholz sorgt für Transparenz und Aufklärung

Foto: Der Schriftzug von Wirecard ist an der Firmenzentrale des Zahlungsdienstleisters zu sehen.
dpa

Im Fall Wirecard war ein hohes Maß an krimineller Energie am Werk – und die Wirtschaftsprüfung hat dabei versagt, das zu verhindern. Das darf in Zukunft nicht mehr passieren. Bundesfinanzminister Olaf Scholz will den Fall Wirecard lückenlos aufklären und die nötigen Konsequenzen für die Zukunft ziehen.

29.07.2020

Bundeskabinett „Aufräumen“ in der Fleischbranche

Foto: Hubertus Heil
Werner Schüring

Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister.

28.07.2020

Kindergesundheit stärken

Foto: Wegweiser einer Kinderklinik
dpa

Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans,
27.07.2020

Kondolenzschreiben Wir werden Hans-Jochen Vogel vermissen

Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben den am Sonntag gestorbenen früheren Parteivorsitzenden Hans-Jochen Vogel als „überzeugten und überzeugenden Sozialdemokraten“ gewürdigt. „Er war eine einzigartige Persönlichkeit und hat unser Land und seine SPD für immer geprägt“, schreiben die Amtsnachfolger an die Familie Vogels. Dieser war am Sonntag im Alter von 94 Jahren gestorben. Das Kondolenzschreiben im Wortlaut.

26.07.2020

Wir trauern um Hans-Jochen Vogel

Die SPD trauert um Hans-Jochen Vogel. Er war der erste Vorsitzende der wiedervereinigten SPD. Er war ein großer Sozialdemokrat, ein Vorbild, ein Freund. Hans-Jochen Vogel kämpfte sein Leben lang für sozialdemokratische Werte, eine gerechte Welt und für ein einiges Europa. Er wird fehlen.

23.07.2020

Hubertus Heil Mindestlohn rauf auf 12 Euro!

Foto: Hubertus Heil
dpa

Wer jeden Tag zur Arbeit geht, muss von seinem Lohn leben können. Darum hat die SPD den Mindestlohn eingeführt – trotz heftiger Widerstände. Arbeitsminister Hubertus Heil will nun die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der Mindestlohn auf 12 Euro angehoben wird. Das Ziel: Jede und jeder soll gut von seiner Arbeit leben können.

22.07.2020

#HumansofSPD Gedenken an die Opfer von Utøya

Heute vor neun Jahren hat ein rechtsextremer Täter in Oslo eine Bombe gezündet und anschließend auf der Insel Utøya 69 Menschen umgebracht. Fast die Hälfte dieser Menschen war noch nicht mal 18 Jahre alt. Sie alle nahmen an einem Feriencamp teil und gehörten zur Jugendorganisation der norwegischen Arbeiterpartei an. Sie wollten mit ihrer Politik die Welt verändern. Wir trauern um die 77 Menschen, die bei diesem Anschlag umgebracht wurden. Wir weichen keinen Zentimeter und kämpfen gemeinsam umso stärker gegen Faschismus und rechten Terror.

Wie sie den norwegischen Genoss*innen gedenkt und welche Gedanken ihr jedes Jahr am 22. Juli durch den Kopf gehen, hat Annika Klose für #HumansofSPD aufgeschrieben.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. 67
Nächste Seite
Fußbereich
SPD in den sozialen Netzwerken
Verkürzte Navigation
Weiterführende Links/Kleingedrucktes

Unsere Abgeordneten

Besucher

Besucher:212339
Heute:13
Online:1