Kramme besucht Autobahnmeisterei Trockau

Veröffentlicht am 23.08.2017 in Allgemein

Überlange Planung, schlechte Koordination, endlose Baustellen - häufig sind das die Gründe, warum es auf Bundesautobahnen und Bundesstraßen zu Stau kommt, Strecken nicht ausgebaut sind und der Zustand mancherorts zu wünschen übrig lässt. Das Problem: Bisher sind sechzehn verschiedene Bundesländer für Planung und Bau der Autobahnen und Bundesstraßen zuständig. Das ändert sich: Ab dem 1. Januar 2021 wird die neue Infrastrukturgesellschaft Verkehr des Bundes dafür verantwortlich sein. Kaum ein Gesetzgebungsvorhaben hat die Menschen in dieser Legislaturperiode so bewegt wie die Verkehrsinfrastrukturgesellschaft.

Die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme besuchte nun zusammen mit Bürgermeister Uwe Raab die Autobahnmeisterei Trockau. Im Gespräch mit dem Präsidenten der Autobahndirektion Nordbayern, Reinhard Pirner, dem Dienststellenleiter der Autobahndirektion Bayreuth, Thomas Pfeifer, sowie dem Leiter der Autobahnmeisterei Trockau, Jörg Sticker, informierte sie sich über die Auswirkungen der künftigen Strukturen auf die dortigen Beschäftigten und deren Arbeit. "Mir ist bewusst, dass eine so weitreichende Gesetzesänderung die Beschäftigten verunsichert. Daher ist es mir besonders wichtig, das Gespräch vor Ort zu führen", so Anette Kramme.

Allen Beschäftigten werde der Bestand ihres Arbeitsplatzes und  ortes genauso garantiert wie ihr Status. Eine Pflicht, zum Bund als Dienstherren zu wechseln, bestehe nicht, erläuterte Präsident Pirner. Es müsse nun aber rasch Klarheit über künftige tarifvertragliche Regelungen geschaffen werden. Wichtig sei auch, dass die regionale Kompetenz vor Ort erhalten bleibe.

Im weiteren Gespräch erkundigte sich Anette Kramme nach den geplanten unbewirtschafteten Rastanlagen an der A 9 zwischen den Anschlussstellen Bayreuth und Trockau. "Die Lastwagen-Parkplätze reichen hinten und vorne nicht", weiß die Abgeordnete auch aus Gesprächen mit Bürgermeistern, Lkw-Fahrern und der oberfränkischen Polizei. "Die Fahrer müssen regelmäßig auf Industrie- und Gewerbegebiete in den Städten und Gemeinden entlang der A9 ausweichen, sehr zum Ärger der dortigen Anwohner", ergänzte Uwe Raab und sprach insbesondere das Industriegebiet bei Neudorf an. "Mit den neuen Parkplätzen wird sich die Situation zumindest zwischen Pegnitz und Bayreuth entspannen", ist sich Pirner sicher. 

 

SPD-News

Aktuelles
arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Kopfbereich
Sprungmarken-Navigation
Inhaltsbereich

Aktuelles

Foto: "Sturmerprobt seit 1863"-Sticker wird an Hemd geheftet
photothek
28.09.2021

Generalsekretär Lars Klingbeil zu Sondierungen Ernsthaft, zügig und vertraulich

Foto: Lars Klingbeil
Tobias Koch

Die SPD bereitet sich auf erste Gespräche mit Grünen und der FDP vor. Es geht um die Sondierung vor möglichen Koalitionsverhandlungen – und um die Chance für „Aufbruch und Veränderung“, wie Generalsekretär Lars Klingbeil betont.

27.09.2021

Bundestagswahl Klares Wählervotum

Foto: Franziska Giffey, Malu Dreyer, Olaf Scholz und Manuela Schwesig
photothek

Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat angekündigt, nach dem Wahlsieg mit Grünen und FDP über die Bildung einer „sozial-ökologisch-liberalen“ Regierung zu sprechen.

26.09.2021

SPD hat Regierungsauftrag

Foto: Olaf Scholz winkt beim Wahlabend den Unterstützerinnen zu
photothek

Klarer Wählerauftrag: Die SPD ist nach ersten Hochrechnungen stärkste Kraft bei der Bundestagswahl geworden. Viele Wählerinnen und Wähler wollten einen „Wechsel in der Regierung“ und einen „Kanzler Olaf Scholz“, stellte der SPD-Kanzlerkandidat fest.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: www.spd.de/aktuelles/feed.rss

24.09.2021

Wahlkampftour-Finale „Aufbruch für Deutschland!“

Foto: Olaf Scholz bei der Endspurtkundgebung in Köln
dpa

Kraftvoller Abschluss der Scholz-Wahlkampftour in Köln: mit der gesamten Parteispitze, dem Fraktionschef, Bundesministerinnen und -ministern, Promis und Betriebsräten – und dem SPD-Kanzlerkandidaten, der einen klaren Plan hat für die Zukunft des Landes.

24.09.2021

Manuela Schwesig Die Frau für MV

Foto: Manuela Schwesig
Maximilian König

Neben der Bundestagswahl und der Wahl für das Berliner Abgeordnetenhaus entscheiden am Sonntag auch die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern, wie es in ihrem Land weitergeht. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die SPD haben bewiesen, dass sie das Land verlässlich Schritt für Schritt voranbringen.

23.09.2021

Promi-Aufruf „Wir wählen SPD. Was denn sonst?“

Foto: Olaf Scholz liest Zeitungsanzeige "Für eine starke SPD"

Auch zahlreiche Prominente beziehen klar Stellung für den Wahlsonntag. In einem Aufruf der „Aktion für mehr Demokratie“ kämpfen sie für „eine starke SPD“ und „für einen Bundeskanzler Olaf Scholz“.

23.09.2021

5 gute Gründe, Giffey zu wählen Ganz sicher Berlin

Foto: Franziska Giffey
SPD Berlin

Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist.

21.09.2021

Aufruf und Aktionstag Gewerkschafter und Betriebsräte für Scholz

Foto: Arbeitnehmerinitiative überreicht Wahlaufruf an Olaf Scholz
photothek

Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD.

21.09.2021

Briefwahlunterlagen abgeben. Jetzt!

Foto: Olaf Scholz hält einen Stimzettelumschlag für die Briefwahl in der Hand

Briefwahlunterlagen bestellt, aber noch nicht abgeschickt? Auf geht’s! Bis Mittwoch, 22. September, sollten die Unterlagen in der Post sein.

20.09.2021

SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans CDU und CSU gehören in die Opposition

Foto: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken geben eine Pressekonferenz
dpa

Sechs Tage vor der Bundestagswahl haben die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans den Anspruch unterstrichen: „Wir setzen auf Sieg!“ Der Platz von CDU und CSU müsse die Opposition sein.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. 56
Nächste Seite
Fußbereich
SPD in den sozialen Netzwerken
Verkürzte Navigation
Weiterführende Links/Kleingedrucktes

Unsere Abgeordneten

Besucher

Besucher:212345
Heute:39
Online:2