A 9: Zu wenig Verkehr für Verbesserungen beim Lärmschutz

Veröffentlicht am 19.05.2014 in Verkehr

Das Straßenbauamt hat es bereits mitgeteilt und nun folgt die Bestätigung aus dem Bundesverkehrsministerium: für den Einbau eines offenporigen Asphalts anstelle des bisherigen Splittmastixasphalts müssten die Verkehrszahlen steigen. Das geht aus einem Schreiben der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr, Dorothee Bär, an die Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme hervor. Kramme hatte sich in einem Brandbrief an das Verkehrsministerium gewandt und dringend Verbesserungen beim Lärmschutz im Bereich Pegnitz gefordert.

Grundlage für die Dimensionierung der Lärmschutzmaßnahmen war eine Verkehrsprognose für das Jahr 2010 von 65.000 Kfz/24h.Die tatsächliche Verkehrsbelastung liegt mit 51.500 Kfz/24h deutlich darunter. Dies rechtfertige keine Nachbesserungen.

In Fahrtrichtung Berlin soll jedoch die Fahrbahndecke ab der Anschlussstelle Pegnitz auf einer Länge von sechs Kilometern erneuert werden – allerdings mit dem gängigen Splittmastixbelag, der rund zwei Dezibel Lärmminderung bringt. Diese Maßnahme soll noch im Herbst diesen Jahres, spätestens aber Anfang 2015 umgesetzt werden.

Kramme hatte sich auch für eine Fortführung der Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h zwischen der Tank- und Rastanlage „Fränkische Schweiz/Pegnitz“ und der Bronner Senke ausgesprochen. Momentan wird das Tempolimit kurz vor der Rastanlage aufgehoben: „In dem relativ gerade verlaufenden Straßenabschnitt werden nicht selten Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h gefahren, einhergehend mit ungebremstem Lärm. Aufgrund der in diesem Abschnitt liegenden Zu- und Abfahrten für die Rastanlage und der Haltebucht für Schwerlastverkehr entstehen hier oft genug unübersichtliche Verkehrssituationen – mit entsprechenden Unfallgefahren. Hier muss weiter 130 gelten“, hieß es in Krammes Schreiben an das Ministerium.

Geschwindigkeitsbegrenzungen können jedoch nur dort angeordnet werden, wo aufgrund der Unfallsituation die Notwendigkeit von verkehrsbeschränkenden Maßnahmen besteht, so die Antwort aus dem Ministerium. „Zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg und der Landesgrenze Bayern/Thüringen wurden bei unfallkritischen Streckenbereichen versuchsweise Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 130 km/h angeordnet. Derzeit werden die bisherigen Erfahrungen ausgewertet“, darauf weist Staatssekretärin Dorothee Bär hin. „Das könnte der Türöffner für das Tempolimit in Pegnitz sein“, meint Anette Kramme, die hier nicht locker lassen will.

 

Homepage SPD Ortsverein Pegnitz

SPD-News

SPD.de: Aktuelles
arrow-left arrow-right nav-arrow Login close contrast download easy-language Facebook Instagram Telegram logo-spe-klein Mail Menue Minus Plus print Search Sound target-blank X YouTube
Kopfbereich
Sprungmarken-Navigation
Inhaltsbereich

Aktuelles

Foto: Mädchen läuft mit Europafahne durch eine Straße
iStock
26.01.2024

Wir starten in den Europawahlkampf

Sei am Sonntag ab 10 Uhr live dabei, wenn wir bei der Europadelegiertenkonferenz unser Wahlprogramm zur Europawahl beschließen und unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley wählen.

Foto: Katarina Barley blickt aus einem Fenster
16.01.2024 | Europawahlprogramm

Gemeinsam für ein starkes Europa

In Zeiten, in denen Europa von innen und außen angegriffen wird, legen wir ein Programm für ein starkes Europa vor. Ein Namensbeitrag von Katarina Barley, Spitzenkandidatin für die Europawahl.

Foto: Olaf Scholz hält seine Neujahrsansprache
dpa
31.12.2023 | Neujahrsansprache von Bundeskanzler Scholz

„Wir in Deutschland kommen da durch“

Die Welt ist „unruhiger und rauer“ geworden, wie Kanzler Olaf Scholz in seiner Neujahrsansprache sagt. Doch jede und jeder werde in Deutschland gebraucht, und damit müsse es keine Angst vor der Zukunft geben.

Foto: Saskia Esken, Olaf Scholz und Lars Klingbeil beim SPD-Parteitag
photothek
07.12.2023

Deutschland. Besser. Gerecht.

Wir wollen, dass Deutschland ein starkes, gerechtes Land ist, das den klimaneutralen Umbau meistert. Deshalb haben wir auf unserem Bundesparteitag einen Plan für die Modernisierung unseres Landes vorgelegt. Gemeinsam packen wir es an!

06.11.2023

Zusammen für ein starkes Deutschland

Wir wollen, dass Deutschland ein starkes, gerechtes Land ist, das den klimaneutralen Umbau meistert. Deshalb legen wir auf unserem Bundesparteitag im Dezember einen Plan für die Modernisierung unseres Landes vor.

Foto: Lars Klingbeil spricht bei der Tiergartenkonferenz 2023
photothek
10.10.2023 | Rede von Lars Klingbeil

Sozialdemokratische Europapolitik für ein sicheres Europa

Wie müssen Deutschland und die EU auf die veränderte Weltordnung reagieren? SPD-Chef Lars Klingbeil macht sich für eine gemeinsame europäische Antwort auf die Herausforderungen der Zeit stark.

Foto: Tausende zeigen am Brandenburger Tor Solidarität mit Israel
photothek
09.10.2023 | Resolution des SPD-Präsidiums

Stopp dem Terror der Hamas – Solidarität mit Israel

Die SPD steht geschlossen an der Seite Israels und verurteilt die feigen Terrorakte aufs Schärfste. Die Resolution des SPD-Präsidiums im Wortlaut.

Foto: Rolf Mützenich, Saskia Esken, Katarina Barley, Olaf Scholz, Lars Klingbeil und Kevin Kühnert
Liesa Johannssen
25.09.2023

Katarina Barley für Europa

Katarina Barley führt die SPD in die Europawahl. Du willst dich gemeinsam mit ihr für Europa einsetzen? Super! Dann registriere dich jetzt!

Foto: Katze schläft auf einer Heizung
iStock
21.09.2023

Bezahlbar und klimafreundlich Heizen

Wir machen Klimaschutz für alle bezahlbar – und die Wärmewende noch sozialer. 

Foto: Mutter und Kind liegen auf einem Sofa (Vogelperspektive)
photothek
28.08.2023

Mehr Chancen für Kinder

Die Kindergrundsicherung kommt. Damit kein Kind in Deutschland mehr in Armut aufwachsen muss.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. 38
Nächste Seite
Fußbereich
SPD in den sozialen Netzwerken
Verkürzte Navigation
Weiterführende Links/Kleingedrucktes

Unsere Abgeordneten

Besucher

Besucher:212360
Heute:247
Online:3