SPD-Experten staunen über KSB

Veröffentlicht am 20.07.2010 in MdB und MdL

Foto: Thomas Knauber

Hoher Besuch aus München hatte sich bei der KSB angemeldet. MdL Dr. Christoph Rabenstein brachte den Sprecher des SPD-Arbeitskreises „Wirtschaft“ mit, Dr. Paul Wengert, außerdem die Abgeordneten Annette Karl (Neustadt/Waldnaab) und Bernhard Roos (Passau). Wengert erwies sich als ein gut vorbereiteter, kluger und wissensdurstiger Diskussionspartner — kein Wunder bei der Laufbahn.

Paul Wengert hatte Jura und Theologie studiert, war in Augsburg Staatsanwalt und Richter, wurde für zwölf Jahre Oberbürgermeister in Füssen und für sechs in Augsburg, bevor er 2008 in den Landtag zog. Dort sitzt er in der Kommission zur Krisenbewältigung bei der Landesbank.

Dr. Rabenstein und er erläuterten kurz, wozu jetzt ihr KSB-Besuch dient. Sie wollen nämlich nicht am grünen Tisch, sondern aus Praxiskenntnis heraus über Wirtschaftsthemen entscheiden. Bei diesem Oberfranken- Besuch stoppten sie auch bei der Handwerkskammer in Bayreuth, die 16 000 Betriebe unterstützt, und fuhren nach Kulmbach. Dort hatte der Biologe Roland Kreutzer vor elf Jahren mit vier Millionen Euro eine Firma gegründet, die mit Biotechnologie krankmachende Gene ausschaltet. Vor zwei Jahren wurde sein 70-Mann-Betrieb für 331 Millionen Dollar vom Schweizer Konzern Roche gekauft.

Bei KSB umriss Standortsprecher Gottfried Buch kurz die Situation nach dem „Superjahr 2008“ mit seinen 277,3 Millionen Euro Umsatz. Heuer sollen es 265 Millionen werden. Die Auftragsentwicklung liegt im Moment bei 123 Millionen Euro und soll sich zum Jahresende verdoppeln.

Die Rendite steht zwischen acht und zehn Prozent und damit weit über dem Schnitt von drei Prozent im deutschen Maschinenbau. „Wir sind alle stolz, dass wir diese zehn Prozent auch heuer im ersten Halbjahr erreicht haben“, so Buch.

Windkraftanlagen. Jede braucht sechs bis acht Pumpen.
Bewährt kühlen KSB-Pumpen die Leistungselektronik der ICE-Züge. „Da sind wir weltweit vorn“, ergänzte Vertriebsleiter Klaus Riede. „Jeder ICE hat diese Pumpen.“ Weit über 20000 wurden dafür verkauft.

KSB-Pumpen sind auch berühmt in Sprinkleranlagen, weil sie so lange halten. Und sie stecken im spektakulären Hotel „Burj Al Arab“ in Dubai.

„Wir liefern auch riesige Schaltanlagen“, fuhr Gottfried Buch fort. „Für das Wärmekraftwerk am Frankfurter Flughafen wurden die Schalt- und Steuertechnik in Pegnitz gebaut.“ Auch in Kraftwerken und Atomkraftwerken laufen KSB-Pumpen. Allein in Pegnitz stehen dafür 105 Mitarbeiter bereit. Jedes neue Kraftwerk stützt ihre Existenz. Es ist aber immer unsicher, wie es weitergeht.

Was KSB im Augenblick noch favorisiert, das ist der Service, vor allem für Wind- und Atomkraft. Dafür fahren die Mitarbeiter vor Ort. „Jeden Sommer müssen Kraftwerke innerhalb von zwei, drei Wochen durchgeprüft werden. Das ist eine Herausforderung. Dazu gehört eine wahnsinnige Logistik: Es gibt den Endtermin, und dann muss alles wieder laufen.“ Beim Rundgang durch die Fertigung erläuterte Gottfried Buch den Gästen noch, wie die Betriebsabläufe für die unfassbar vielen Produktvarianten gekürzt wurden. „Früher wurde eine Pumpe 2,2 Kilometer durchs Werk gefahren, heute 450 Meter.“ Paul Wengert fragte nach Robotern. Buch winkte ab: Im Moment ist nur ein gebrauchter bestellt. Er wird im Herbst getestet.

Erfreut war Wengert, als er hörte, dass die Kurzarbeit-Regelung der letzten SPD-Regierung half, die Wirtschaftskrise zu überstehen. Aber auch Überstundenkonten wurden abgebaut, so Karlheinz Leitgeb vom Betriebsrat. „Das half, durch die Delle zu kommen“, ergänzte Personalleiter Stephan Schmitz.

Quelle: Nordbayerische Nachrichten

 

SPD-News

SPD.de: Aktuelles
arrow-left arrow-right nav-arrow Login close contrast download easy-language Facebook Instagram Telegram logo-spe-klein Mail Menue Minus Plus print Search Sound target-blank X YouTube
Kopfbereich
Sprungmarken-Navigation
Inhaltsbereich

Aktuelles

Foto: Mädchen läuft mit Europafahne durch eine Straße
iStock
26.01.2024

Wir starten in den Europawahlkampf

Sei am Sonntag ab 10 Uhr live dabei, wenn wir bei der Europadelegiertenkonferenz unser Wahlprogramm zur Europawahl beschließen und unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley wählen.

Foto: Katarina Barley blickt aus einem Fenster
16.01.2024 | Europawahlprogramm

Gemeinsam für ein starkes Europa

In Zeiten, in denen Europa von innen und außen angegriffen wird, legen wir ein Programm für ein starkes Europa vor. Ein Namensbeitrag von Katarina Barley, Spitzenkandidatin für die Europawahl.

Foto: Olaf Scholz hält seine Neujahrsansprache
dpa
31.12.2023 | Neujahrsansprache von Bundeskanzler Scholz

„Wir in Deutschland kommen da durch“

Die Welt ist „unruhiger und rauer“ geworden, wie Kanzler Olaf Scholz in seiner Neujahrsansprache sagt. Doch jede und jeder werde in Deutschland gebraucht, und damit müsse es keine Angst vor der Zukunft geben.

Foto: Saskia Esken, Olaf Scholz und Lars Klingbeil beim SPD-Parteitag
photothek
07.12.2023

Deutschland. Besser. Gerecht.

Wir wollen, dass Deutschland ein starkes, gerechtes Land ist, das den klimaneutralen Umbau meistert. Deshalb haben wir auf unserem Bundesparteitag einen Plan für die Modernisierung unseres Landes vorgelegt. Gemeinsam packen wir es an!

06.11.2023

Zusammen für ein starkes Deutschland

Wir wollen, dass Deutschland ein starkes, gerechtes Land ist, das den klimaneutralen Umbau meistert. Deshalb legen wir auf unserem Bundesparteitag im Dezember einen Plan für die Modernisierung unseres Landes vor.

Foto: Lars Klingbeil spricht bei der Tiergartenkonferenz 2023
photothek
10.10.2023 | Rede von Lars Klingbeil

Sozialdemokratische Europapolitik für ein sicheres Europa

Wie müssen Deutschland und die EU auf die veränderte Weltordnung reagieren? SPD-Chef Lars Klingbeil macht sich für eine gemeinsame europäische Antwort auf die Herausforderungen der Zeit stark.

Foto: Tausende zeigen am Brandenburger Tor Solidarität mit Israel
photothek
09.10.2023 | Resolution des SPD-Präsidiums

Stopp dem Terror der Hamas – Solidarität mit Israel

Die SPD steht geschlossen an der Seite Israels und verurteilt die feigen Terrorakte aufs Schärfste. Die Resolution des SPD-Präsidiums im Wortlaut.

Foto: Rolf Mützenich, Saskia Esken, Katarina Barley, Olaf Scholz, Lars Klingbeil und Kevin Kühnert
Liesa Johannssen
25.09.2023

Katarina Barley für Europa

Katarina Barley führt die SPD in die Europawahl. Du willst dich gemeinsam mit ihr für Europa einsetzen? Super! Dann registriere dich jetzt!

Foto: Katze schläft auf einer Heizung
iStock
21.09.2023

Bezahlbar und klimafreundlich Heizen

Wir machen Klimaschutz für alle bezahlbar – und die Wärmewende noch sozialer. 

Foto: Mutter und Kind liegen auf einem Sofa (Vogelperspektive)
photothek
28.08.2023

Mehr Chancen für Kinder

Die Kindergrundsicherung kommt. Damit kein Kind in Deutschland mehr in Armut aufwachsen muss.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. 38
Nächste Seite
Fußbereich
SPD in den sozialen Netzwerken
Verkürzte Navigation
Weiterführende Links/Kleingedrucktes

Unsere Abgeordneten

Besucher

Besucher:212360
Heute:232
Online:2